Dezember 2020


JAMES CHATBURN

Mi
09

20:00
Kesselhaus
Konzert

Fünf Jahre ist es her, dass der Australier JAMES CHATBURN den Ozean überquerte, um in Berlin seiner großen Leidenschaft nachzugehen: Songs schreiben, Songs einspielen und singen, Songs produzieren. Oft verglichen mit Sängern wie John Legend und James Blake rühmt sich JAMES CHATBURN nicht nur mit einer unschlagbaren Kombination aus Soul, elektronischen Synthesizern, übersteuerten Blues-Gitarrenstylings und Rock-Elementen, sondern zeigt vor allem Feingefühl und Fingerfertigkeit, wie man es sonst nur von Künstlern wie Jordan Rakei, Gabriel Garzon Montano oder Nick Hakim kennt. 

In seiner Zeit in Europa hat er unter anderem The Internet auf ihrer Deutschlandtour begleitet, durfte Teil des Redbull Music Academy’s Bass Camps sein, arbeitete mit dem Grammy-nominierten Jordan Rakei zusammen und wurde auf der mit Gold ausgezeichneten Single „Higher“ der australischen Hip-Hop Legenden Hilltop Hoods gefeatured. 2020 markiert den Höhepunkt jahrelanger Arbeit: Nach zwei EPs und diversen von NME und COMPLEX hochgelobten Singles veröffentlicht JAMES CHATBURN den ersten Teil seines langerwarteten Debütalbums. Auf „Faible Teil 1” (VÖ: 06.11.2020) und „Faible Teil 2” setzt er sich mit seiner Verletzlichkeit ausseinander, öffnet sich Zweifeln und Ängsten und zieht daraus seine größten Stärken: Empathie und Kreativität. In der ersten Singleauskopplung „Why You Gotta Lie“ zeigt er sich beeindruckt von der menschlichen Fähigkeit, gnadenlos und dreist zu lügen – und dem Einfallsreichtum, das manche Leute dabei an den Tag legen. Seine musikalische Vision: Ein Album zu schaffen, in dem Soul auf HipHop und Psycheledic Music trifft. Erstmals live wird er die Songs aus seinem Debütalbum bei seiner Record Release Show im Kesselhaus Berlin präsentieren.

Anfragen zu Interviews, hochauflösendem Bildmaterial oder weiteren Infos können an den Pressekontakt gestellt werden.

Diese Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

 

*Infos für Besucher*innen

#alarmstuferot:WIR ARBEITEN IM AUGENBLICK SEHR EINGESCHRÄNKT UND MIT NUR WENIGEN PROGRAMMPUNKTEN. KULTUR IST SYSTEMRELEVANT ! 

Wir machen wieder Konzerte. Also alles wie immer? Davon sind wir weit entfernt. 

Unsere Konzerte finden nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt, das bedeutet: ins Kesselhaus lassen wir 100 Menschen - statt 1.000. Ihr dürft nicht tanzen & schwitzen, aber sitzend Live-Musik erleben.

Von den Einnahmen bezahlen wir Musiker*innen, Ton- und Lichttechniker*innen, Kassenpersonal, Abenddienstleiter*innen, Gema, Künstlersozialkasse und vieles mehr. Daher sind die Eintrittspreise jetzt möglicherweise etwas höher. Wenn wir Glück haben, also wenn die Konzerte gut besucht werden, dann decken die Einnahmen die Kosten. Wir machen die Konzerte aus Liebe zur Live-Musik und um die vielen Solo-Selbstständigen im Musikbetrieb zu unterstützen. 

Bitte beachtet die folgenden Hinweise:

-      Die Konzerte sind bestuhlt.

-      Bitte den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten (außer Paare und Personen, die in einem Haushalt leben).

-      Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist für alle Besucher*innen vorgeschrieben. Sitzend am Platz kann sie abgenommen werden.

-      Zur Kontaktverfolgung werden die Daten von euch registriert. Hierfür werden folgende Angaben aufgenommen: Vor- und Familienname, E-Mail, Telefonnummer, Aufenthaltsdatum, Anwesenheitszeit. Ihr könnt auch einen Zettel mit euren Daten vorbereiten und mitbringen.

-      Während der Veranstaltung wird maschinell gelüftet.

Wir freuen uns, euch im Kesselhaus zu sehen!

Das Team vom Kesselhaus

Stand: 21.09.2020

Weiter ›