November 2019


Maik Brüggemeyer "Pop. Eine Gebrauchsanweisung"
im Rahmen von Literatur LIVE

Di
05

19:30
Maschinenhaus
Lesung

Maik Brüggemeyer „Pop. Eine Gebrauchsanweisung“: Der Rolling-Stone-Redakteur über alle großen Fragen der Popgeschichte.

Für jeden, der schon mal eine Hitparade auf Kassette mitgeschnitten hat...

Pop ist überall und so viel mehr als nur Musik. Pop ist bunt und aufregend, einfach und vielschichtig, steht für Spaß und kann doch auch polarisieren. »Rolling Stone«-Redakteur Maik Brüggemeyer bahnt uns einen Weg durch den Dschungel der Vielfalt, erzählt die Geschichte und Geschichten dieses Massenphänomens und beantwortet die ganz großen Fragen: »Wer ist bedeutender – die Beatles oder Rolling Stones?«, »Kann Bob Dylan eigentlich singen?«, »Wie kam Hip Hop zur Weltherrschaft?« ... und »Warum sammelt man noch Schallplatten?«.

Maik Brüggemeyer, geboren 1976, hat in Münster Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft sowie Angewandte Kulturwissenschaften studiert und arbeitet seit 2001 beim »Rolling Stone«. Er schreibt über Musik, Literatur und Film und veröffentlichte zwei Romane, zuletzt »Catfish. Ein Bob-Dylan-Roman«. 2017 übersetzte er „Grant und ich“ von Robert Forster, mit dem Buch waren die beiden dann gemeinsam auf Tour. Nach »I’ve been looking for Frieden« ist »Pop. Eine Gebrauchsanweisung« sein zweites Buch im Penguin Verlag.

 

„Pop. Eine Gebrauchsanweisung“ erscheint am 14.10.2019 im Penguin Verlag

Taschenbuch, Broschur

 

Weiter ›

Präsentiert von