Mi 04
Dezember 2019
20:00
Konzert
Kesselhaus
AJR New Yorks coolstes BrüdertrioExklusives Konzert zum neuen Album „Neotheater” am 04. Dezember 2019 in BerlinMit „Weak“ gelang den Brüdern Adam (Gesang, Bass), Jack (Gesang, Gitarre) und Ryan Met (Gesang, Ukulele, Keyboards, Schlagzeug) 2016 ihr erster internationaler Chart-Erfolg, mit Top-Ten-Platzierungen in Ländern wie Belgien, Schweden und den Niederlanden. Ihr Song „I’m Ready“ steht mittlerweile bei über 27 Millionen YouTube-Plays. Nun haben AJR ihr drittes Studioalbum „Neotheater“ für Frühjahr 2019 angekündigt und werden europaweit einige exklusive Shows spielen, darunter ein Konzert am 04. Dezember in Berlin.Im Grunde befinden sich die drei Jungs mit ihrem jeweils aktuellen Alter, zwischen 21 und 27, gerade in der Lebensphase, wo man als Musiker sonst die erste ernsthafte Band formt. Die drei Met-Jungs hingegen dürfen sich mit Fug und Recht bereits als alte Hasen bezeichnen. Ihre gemeinsame Unternehmung AJR findet ihren Ursprung bereits 2005; da war Jack, der jüngste, gerade einmal acht Jahre alt. Die Brüder verbrachten fast täglich ihre Freizeit im Central oder im Washington Square Park, im Gepäck eine ganze Batterie an akustischen Instrumenten sowie eine eklektische Auswahl an smart neuarrangierten Coversongs. Über viele Jahre perfektionierten sie auf diese Weise nicht nur ihren Gesang und ihr Zusammenspiel, sondern gönnten sich auch die Zeit, eigene Songs in aller Ruhe reifen zu lassen.2013, acht Jahre und unzählige Straßenkonzerte später, platzierte das Indie-Pop-Trio den ebenso lässigen wie schmissigen Song „I’m Ready“ auf YouTube. Eine Eigenkomposition, die sie mit simpelsten Mitteln daheim in ihren Kinderzimmern aufgenommen hatten und welche quasi über Nacht zum viralen Hit avancierte. Es war der Startschuss für eine DIY-Karriere als unabhängige Singer-Songwriter, die kein Halten kennt. Denn seither wachsen AJR in Nordamerika, in Australien und aktuell auch zunehmend in Europa zu Stars einer neuen DIY-Kultur heran, in der die Künstler mit simplen Mitteln einfach gute Songs aufnehmen und sie auf direktem, digitalen Weg an ihre Fans auf der ganzen Welt verteilen. Ein so simples wie funktionierendes System, das nur noch durch das Live-Erlebnis fernab des Bildschirms gesteigert werden kann. Diesen Wunsch werden AJR ihren Fans nach ihrem eindrucksvollen Showcase im vergangenen Februar nun am 04. Dezember ein zweites Mal im Berliner Kesselhaus erfüllen.
AJR
Sa 07
Dezember 2019
19:00
Theater
Maschinenhaus
Saturday Five
Die Erwachsenen-Impro-Show!
Wir feiern 15 Jahre Improvisationstheater in der Kulturbrauerei mit unserer brandneuen Show: Saturday Five - Die Erwachsenen-Impro-Show!5 Impro-Szenen - nur 1 kann gewinnen! Die Spieler haben zu Beginn des Abends nicht weniger als 5 improvisierte Szenen für Sie im Angebot. Doch dabei wird es nicht bleiben, denn jetzt ist Ihre Kreativität gefragt. Welche Szenen schaffen es in die nächste Runde und welche verschwinden in der Versenkung? Wohin sich das bunte Treiben im Rahmen dieser spontan organisierten Impro-Party entwickelt, liegt allein in den Händen der Zuschauer. Aus den Vorschlägen des Publikums kreieren die Spieler verrückte Geschichten, haarsträubende Komödien, herzzerreißende Dramen, mitreißende Songs - kurz gesagt: große Kunst! Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, alles ist möglich, alles kann passieren. Diese abwechslungsreiche Samstag-Abend-Impro-Show ist so bunt und schillernd wie Berlin und die beste Möglichkeit zum Vorglühen seit der Erfindung des Prosecco.Zu guter Letzt gibt es auch noch etwas zu gewinnen: Denn wer am Anfang der Show schon weiß, welche der 5 Szenen es ins Finale schafft, der gewinnt die große "Saturday Five" und geht als strahlender Sieger des Abends nach Hause. Ab dem 04. Mai 2019 an jedem 1. Samstag im Monat um 19:00 Uhr im Maschinenhaus der Kulturbrauerei.Die Tickets kosten 16 bzw. 12 Euro und können ab sofort telefonisch (030-69001411) per Mail (karten@improtheater-paternoster.de) oder über unsere Webseite (https://www.improtheater-paternoster.de) reserviert werden.
Saturday Five<br><small>Die Erwachsenen-Impro-Show!</small>
Mo 09
Dezember 2019
20:00
Konzert
Kesselhaus
Mahalia
Love and Compromise Tour 2019
Mahalia im Winter mit Debütalbum in Deutschland Als die britische Sängerin und Songwriterin Mahalia 2017 ihre Durchbruchs-Single „Sober“ veröffentlichte, konnte die damals 19jährige bereits auf einen erstaunlichenOutput zurückblicken. Schon 2012 erschien die sehnsüchtige, auf eine zarte Gitarrenmelodie gebaute Ballade „Headspace“, es folgten EPs und weitere Singles und 2016 „Diary Of Me“, das viele dieser Songs zusammenfasste.Songschreiben ging Mahalia schon immer leicht von der Hand, mit acht schrieb sie die ersten Songs, ihrenMajordeal unterschrieb sie mit 13. Aber die Karriere selbst, die plötzliche Aufmerksamkeit und der Druck setzten ihr zu. Also sagte Mahalia schließlich: Basta!Zog zurück aus dem hippen London in ihre Heimat Leicester, nahm „Sober“ auf, sang den Song bei einer heute fast legendären COLORS-Session, die viral ging undwählte fortan ihr eigenes Tempo. Seitdem spielte sie zig Konzerte, begeisterte mit jeder Single mehr, haute das Empowerment-Duett „Proud Of Me“ mit Little Simz raus – und hat nun endlich das fertig, was sie selbst als ihr Debütalbum bezeichnet.Im September erscheint „Love And Compromise“, das in Sachen Haltung und Albumtitel eine deutliche Hommage an die große Eartha Kitt ist und sich laut Mahalia musikalisch von Billie Eilishs Debüt und Jill Scotts „Woman“ hat inspirieren lassen.Ganz Mahalia ist es dennoch, was an ihrer großen Stimme liegt, die smoothen Soul (wie in „Grateful“) ebenso kann, wie trotzigen Pop à la „I Wish I Missed My Ex“. Liveist es eh gut, denn Mahalia ist bei all dem Talent auch noch charismatisch as fuck.
Mahalia<br><small>Love and Compromise Tour 2019</small>
Do 19
Dezember 2019
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Keimzeit. Das Schloss
Tour zum neuen Album
DAS SCHLOSS - so der Titel vom kommenden KEIMZEIT Album. Dazu geht die Band in 2019 mit neuem Album auf Tournee! Ob als Band oder in großer Orchester-Besetzung – mit jeder Veröffentlichung finden Keimzeit Gehör und Beachtung, sowohl bei ihrer eingeschworenen Fangemeinde, als auch bei Kritikern. Eines der Markenzeichen: Norbert Leisegang's unverwechselbarer Gesang. Dazu stammen sämtliche Kompositionen und Texte aus seiner Feder. Von den Gründungsmitgliedern sind heute noch Norbert an der Gitarre und Gesang sowie sein Bruder Hartmut am Bass aktiv. Andreas „Spatz“ Sperling (Piano, Orgel, Gesang) ist bereits seit 1993 mit an Bord, Martin Weigel (Gitarre und Gesang) und Sebastian Piskorz (Trompete, Flügelhorn und Gesang) bereichern die Band seit 2011 und Lin Dittmann sitzt seit 2013 am Schlagzeug. Am 01.02.2019 veröffentlicht die Band ihr zwölftes Studioalbum. Als Produzent fungiert der Moses Schneider. Unter der Regie des Berliners entstanden 12 Songs, allesamt aufgenommen in den renommierten Candy Bomber Studios Berlin Tempelhof. Schneider produzierte zahlreiche Alben u.a. von den Beatsteaks, Tocotronic oder AnnenMay Kantereit. Nun erstmalig auch für KEIMZEIT. Besetzung: Norbert Leisegang (Gesang, Gitarre) Hartmut Leisegang (Bass) Andreas "Spatz" Sperling (Piano, Orgel, Gesang) Lin Dittmann (Schlagzeug) Martin Weigel (Gitarre, Gesang) Sebastian Piskorz (Trompete, Flügelhorn, Gesang)  
Keimzeit. Das Schloss<br><small>Tour zum neuen Album</small>